Aufgaben und Ziele

Vordringliche Aufgabe der Landesvertretung ist die Stärkung des Akademischen Mittelbaus , die Wahrung und Durchsetzung seiner Interessen sowie eine hochschul- und wissenschaftspolitische Meinungsbildung im Bereich des Hochschulwesens und deren Durchsetzung gegenüber dem Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst (SMWK) bzw. der Staatsregierung.

Insbesondere nehmen wir folgende Aufgaben wahr:

  • Stellungnahmen zu hochschulrelevanten Gesetzen und Verordnungen gegenüber dem SMWK.
  • Informationsaustausch zu Problemen des Mittelbaus an den einzelnen Hochschulen
  • Aktivierung und Unterstützung der einzelnen Hochschulgruppen des Akademischen Mittelbaus.
  • Gemeinsame Suche nach Lösungsmöglichkeiten spezieller dienstlicher oder Gruppenprobleme des Akademischen Mittelbaus mit dem SMWK.

Schwerpunkte für die Arbeit in der Wahlperiode bis 2015 waren:

  • Kritische Begleitung des HEP und der Zuschussvereinbarung
  • Kritische Begleitung des Stellenabbaus und der Hochschulevaluation 2015
  • Ablehnung einer Übertragung der Arbeitgebereigenschaft auf die TU Dresden und allen anderen Hochschulen
  • Auseinandersetzung mit prekären Arbeitsverhältnissen in Forschung und Lehre
  • Bindeglied zwischen Mittelbauvertretungen der Hochschulen und SMWK
  • Erhöhung der Außenwirkung der Landesvertretung